Keime in der Saunalandschaft

In der Sauna sind Sie nie allein. Das klingt zunächst eigenartig, bezieht sich aber vor allem auf die Anwesenheit von Keimen und Bakterien in der Saunalandschaft. Grundsätzlich muss dabei gesagt werden, dass eine keim- und bakterienfreie Sauna nie zu erreichen sein wird und auch nicht das Ziel Ihrer Bemühungen bei der Reinigung der Sauna sein sollte.

Keime in der Sauna

Sowohl durch die Benutzer als auch durch das Mikroklima in der Sauna an sich sind Keime in der Sauna nicht zu vermeiden. Dabei ist zu unterscheiden zwischen einem normalen Keimbeschlag und gesundheitsgefährdender Keimansammlung im Saunabereich. Die meisten Keime werden durch die Besucher in die Sauna eingetragen. Das geschieht besonders durch die Schweißbildung. Weniger groß ist die oftmals angenommene Gefährdung durch Fußpilz in der Sauna. Dafür sind die Temperaturen im Schwitzraum selbst viel zu hoch. Vielmehr Beachtung bedürfen hier die Nassbereiche außerhalb der eigentlichen Schwitzkabine.

Keimbefall einschränken

Ein Keimbefall in der Sauna ist nicht auszuschließen. Bei normalem Keimbefall entstehen hier auch keine gesundheitlichen Gefahren, sofern es sich nicht um übertragbare Keime beispielsweise durch Pilzerkrankungen handelt. Um die Sauna zu einem zumindest keimarmen Raum zu machen, reichen normale Reinigungsarbeiten im regelmäßigen Zyklus und auf jeden Fall nach jeder Saunanutzung aus. Gelegentlich lassen sich hier auch spezielle, möglichst chlorfreie, Saunadesinfektionsmittel einsetzen. Damit kann die Anzahl der Keime in der Sauna auf ein niedriges Maß gebracht werden.

Saunaklima und Keime

Die Vermehrung der Keime wird im feuchtwarmen Klima der Sauna natürlich beschleunigt. Um einer übermäßigen Verkeimung zu begegnen bedarf es keiner außergewöhnlichen Maßnahmen. Letztlich sind es das Duschen vor und nach dem Saunagang und eine gründliche Reinigung der Saunabereiche, die für eine keimarme Umgebung in der Sauna völlig ausreichend sind.

Dementsprechend besteht in der Regel kein Grund, sich übermäßig vor Keimen in der Sauna zu fürchten, auch wenn Sie in der Sauna niemals wirklich allein sind.

Nach oben