Sauna Oefen Blog - Logo

Wellness Blog zum Thema Sauna, wertvolle Informationen und Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene.


Brandaktuelle Neuigkeiten, Trends und Infos zum Entspannen.
Allgemeine Informationen zur Infrarotsauna

Allgemeine Informationen zur Infrarotsauna

Infrarot Wärmekabinen sind die gute und auch preisgünstige Alternative zur Sauna. Besonders für Menschen, die die hohen Temperaturen und die große Luftfeuchtigkeit der klassischen Sauna nicht mögen oder nicht vertragen, kann die Infrarotkabine ein guter Ersatz sein. Neben der vorteilhaften gesundheitlichen und entspannenden Wirkung überzeugt die Infrarot-Wärmekabine auch durch einen einfachen Aufbau, überschaubare Kosten für die technische Ausstattung und im Vergleich zur Sauna mit wesentlich niedrigeren laufenden Kosten.

Infrarotsauna – wohltuende Wärme auf Wunsch

In der Infrarotkabine wird nicht die Luft im gesamten Raum aufgeheizt. Der wärmende Effekt entsteht durch das Eindringen der Infrarot-Strahlen in die Haut. Erwärmt werden hier praktisch nur die Flächen, auf die die Infrarot-Wärmestrahlen treffen. Sie bekommen gewissermaßen punktgenau die Wärme, die Sie sich wünschen. Wie groß diese ist, hängt von der Art der Infrarotstrahler und dem Abstand zu diesen ab.

Infrarot Wärmekabinen sorgen für Wohlbefinden

Bekannte Typen der Infrarot-Strahlen sind IR-A, IR-B und IR-C. Die IR-A Strahlen können bis zu sechs Millimeter in die Haut eindringen und dürfen daher nur unter fachärztlicher Aufsicht angewendet werden, um tiefe Verbrennungen der Haut und andere Organschädigungen auszuschließen. Für die Wellness-Infrarotkabinen werden nur Strahler der Infrarottypen IR-B und IR-C eingesetzt. Hier beträgt die Eindringtiefe bis zu zwei beziehungsweise bis zu unter einem Millimeter. Damit sind diese Strahler bei bestimmungsgemäßem Gebrauch unbedenklich.

Bei der Nutzung der Infrarotwärmekabinen kommt es darauf an, welche Strahler eingesetzt werden. Flächenstrahler wirken auf der gesamten bestrahlten Fläche, Punktstrahler zentriert auf eine kleine Fläche. Wählen Sie hier immer einen gefühlt angenehmen Abstand.

Individuelle Nutzung

Generell sollte eine Infrarot Wärmekabine immer so genutzt werden, wie dies individuell angenehm ist. Länger als 40 Minuten sollte ein Gang nicht dauern. Wählen Sie Ihre Position so, dass die Infrarotstrahlen ungehindert auf die Haut auftreffen können und wählen Sie den Abstand entsprechend des individuellen Wärmeempfindens. So fühlen Sie sich in der Infrarotwärmekabine wohl und können vor allem an kalten und regnerischen Tagen ein Plus an Wohlbefinden und Lebensqualität erreichen.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.