Sauna Oefen Blog - Logo

Wellness Blog zum Thema Sauna, wertvolle Informationen und Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene.


Brandaktuelle Neuigkeiten, Trends und Infos zum Entspannen.
Holzpflege in der Sauna

Holzpflege in der Sauna

Holzpflege in der Sauna

Eine Sauna besteht innen überwiegend aus Holz. Verwendet werden dazu naturbelassene Hölzer. Mit der Zeit können sich hier leichte bis mittlere Verschmutzungen ablagern, das Holz kann nachdunkeln. In einigen Fällen tritt Harz aus. Wie das Holz in der Sauna richtig behandelt, desinfiziert, gereinigt und gepflegt wird, lesen Sie in diesem Beitrag.

Grundsätzliche Holzpflege in der Sauna

Als Naturprodukt bedarf das Holz in der Sauna in den meisten Fällen keiner besonderen Pflege und sollte stets naturbelassen bleiben. Bei richtiger Nutzung und ausreichender Belüftung der Saunakabine sollten sich so Holzarten Saunabauauch kaum Keime, Pilze und Schimmel bilden. Grundsätzlich muss das Holz in der Sauna nach der Nutzung immer gut durchtrocknen. Achten Sie dabei auf eine ausreichende Be- und Entlüftung. Für die Ausstattung mit Bänken empfehlen wir die Verwendung von Abachi, das von Natur aus wegen der kleinporigen Struktur ohnehin gut gegen tiefere Verschmutzungen und Keimbildung geschützt ist. Die Verwendung von Sauna Handtüchern ist ein Muss, um Verunreinigungen etwa durch Schweiß zu vermeiden.

In keinem Fall sollten Hölzer im Innenbereich der Sauna lackiert, lasiert, imprägniert oder mit Holzschutzmitteln behandelt werden. Diese Mittel dampfen bei der Aufheizung der Sauna aus, die teils schädlichen Dämpfe werden eingeatmet. Außerdem können durch eine solche Holzbehandlung die Struktur und die natürlichen Eigenschaften des Holzes in Mitleidenschaft gezogen werden.

Eine Möglichkeit zur Versiegelung von Holz in der Sauna ist die Verwendung eines geeigneten Paraffin-Öles. Dieses zieht in die Oberfläche ein, behindert aber nicht den Austausch von Feuchtigkeit und Luft in der Oberflächenstruktur. Paraffinöl tragen Sie bei abgekühlter Sauna gleichmäßig und dünn auf, lassen es etwa eine Stunde einziehen und trocknen, dann wischen Sie mit einem feuchten Tuch überschüssiges Öl ab. Testen Sie zuvor an einer unsichtbaren Stelle, wie das Holz auf das Öl reagiert.

Desinfektion in der Sauna

Wollen Sie das Holz in der Sauna desinfizieren, verwenden Sie dazu nur geeignete Desinfektionsmittel, die speziell für den Saunabereich angeboten werden. Solche Mittel werden häufig als Sprays angeboten und sind einfach einsetzbar. Nach erfolgter Desinfektion spülen Sie die Flächen mit reichlich Wasser nach und lassen dann das Holz vollständig trocknen.

Bei richtiger Saunanutzung und guter Be- und Entlüftung wird eine Desinfektion nur in größeren Zeitabständen erforderlich sein.

Oberflächliche Verunreinigungen und Verfärbungen beseitigen

Finden sich auf dem Saunaholz Flecken, können diese in den meisten Fällen mit einem feinsandigen Holz-Schleifpapier abgetragen werden. Reicht das nicht aus, nutzen Sie die nächst gröbere Körnung und schleifen Sie immer mit der Faser. Nach jedem Schleifgang spülen Sie das Holz mit reichlich Wasser ab und lassen es dann wieder durchtrocknen. Am Ende nutzen Sie wieder die feinste Körnung.

Tiefere Verunreinigungen lassen sich mit einem Holzbleichmittel auf Wasserstoff-Peroxid Basis entfernen. Dazu empfehlen wir ein großflächige Behandlung, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erreichen. Diese Möglichkeit können Sie auch nutzen, wenn das Holz in der Sauna unerwünscht nachgedunkelt ist.

Harz am Saunaholz

Bei einigen Hölzern, beispielsweise nordischer Fichte, tritt Harz aus. Frisch ausgetretenes Harz können Sie mit einem Lösungsmittel wie Aceton anlösen und entfernen, Ausgehärtetes Harz tragen Sie am besten mit einem Schaber ab. Besonderes Augenmerk schenken Sie dabei horizontalen Flächen, von denen das Harz bei Erwärmung auf darunter liegende Flächen tropfen könnte.

Grundsätzlich gilt: Saunaholz ist ein Naturprodukt und sollte auch bei der Pflege und Reinigung als solches belassen werden. Eine gute Trocknung nach jeder Saunanutzung ist dafür eine gute Voraussetzung. Beschichtungen im Innenbereich der Saunakabine sollten in jedem Fall unterlassen werden. Zur Pflege des Holzes in der Sauna setzen Sie nur dafür speziell angebotene Reinigungs- und Pflegemittel sparsam ein

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.