Sauna Oefen Blog - Logo

Wellness Blog zum Thema Sauna, wertvolle Informationen und Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene.


Brandaktuelle Neuigkeiten, Trends und Infos zum Entspannen.
Kombination Infrarotkabine und Sauna

Kombination Infrarotkabine und Sauna

Während die Hitze in der Saunakabine durch die Erwärmung der Luft von aussen auf den Körper einwirkt, erwärmen die Infrarotstrahlen direkt den Körper und erzeugen somit eine innere Wärme. Ursprünglich fand die Infrarotstrahlung in der medizinisch-therapeutischen Anwendung ihr Zuhause, doch sehr schnell erkannte auch die Wellnessbranche die Vorzüge.

Infrarot-Systeme erzeugen die gleiche Strahlungswärme, die man auch in den natürlichen Sonnenstrahlen findet. Die wohltuenden Infrarotstrahlen dringen direkt in die Haut ein und erwärmen den Körper von innen heraus. Da der Körper die meiste Wärme also absorbiert, erhöht sich die Raumtemperatur in einer Infrarotsauna nur minimal. Das Raumklima beträgt daher auch nur maximal 60 Grad Celsius. Damit ist die Infrarotsauna sehr viel schonender für das Herz-Kreislauf-System als die klassische Sauna mit ihren hohen Raumtemperaturen. Entsprechend kann der Aufenthalt in einer Infrarotkabine länger ausgedehnt werden und ein einziger Gang genügt meist für eine optimale Gesundheitsvorsorge.

Saunafreunde lieben die Abwechslung – Infrarot-Sauna-Kombinationen machen es möglich

Viele Saunaliebhaber möchten gerne unterschiedliche Saunaarten in ihrer Saunakabine ausüben können. Die Hersteller haben sich natürlich darauf eingestellt und bieten mittlerweile Kombinationen an, mit denen sowohl das traditionelle Saunieren als auch der Genuss der Tiefenwärme einer Infrarotkabine möglich sind. Bei solchen Sauna-Kombinationen wird die Saunakabine neben dem Saunaofen auch mit großflächigen Infrarot-Wärmeplatten ausgestattet. Natürlich lassen sich auch Saunakabinen der älteren Generation nachrüsten. Über eine zentrale Saunasteuerung lässt sich nun regeln, welche Saunaart gerade angesagt ist. Die Steuerung übernimmt sowohl die Einstellungen für den Saunaofen, die Lichtanlage und die Infrarot-Wärmeplatten. So kann der Saunagänger einfach wählen, welche Art des Saunierens gerade in seinen Tagesablauf und seinen Wohlfühlplan passt. Vor allem ist die Sauna-Infrarot-Kombination besonders gut für Kurzentschlossene geeignet, denn wenn die Zeit für ein langes Aufheizen der Saunakabine fehlt, dann macht man halt eine Infrarotschnellerwärmung.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.