Sauna Oefen Blog - Logo

Wellness Blog zum Thema Sauna, wertvolle Informationen und Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene.


Brandaktuelle Neuigkeiten, Trends und Infos zum Entspannen.
Mit Piercing in die Sauna gehen – geht das?

Mit Piercing in die Sauna gehen – geht das?

Piercing ist als Körperschmuck sehr beliebt und wird von vielen Menschen, Männern und Frauen gleichermaßen, in fast allen Altersgruppen getragen. Vom Nasenpiercing bis hin zum Intimpiercing reichen die vielfältigen Varianten. Und auch der klassische Ohrring gehört zu dieser Art des Körperschmucks. Aber kann man (oder Frau) mit Piercing auch in die Sauna gehen?

Bei Piercings in der Sauna kommt es immer auch auf das Material an

Eine grundsätzliche Antwort auf diese Frage kann nicht gegeben werden. Dazu gibt es zu viele Varianten und Variablen, die das Piercing selbst und die Tragegewohnheiten betreffen. Ratsam ist es jedoch, vor allem Piercings aus Metall vor dem Gang in die Sauna herauszunehmen. Diese Empfehlung beruht insbesondere auf der Tatsache, dass sich Piercings aus Metall durch die sehr gute Wärmeleitfähigkeit im Schwitzraum sehr stark aufheizen und durchaus zu Verbrennungen führen können. Das gilt besonders für frei bewegliche Piercings. Etwas anders verhält es sich bei sehr eng an der Haut anliegenden Piercings aus Metall. Diese nehmen eher die Körpertemperatur als die der Saunaluft an. Das ist dann weniger bedenklich.

Völlig unkompliziert hingegen gestaltet sich das Tragen von Piercings in der Sauna, wenn diese aus Kunststoff sind. Kunststoffe heizen sich weniger auf und führen daher auch kaum zu Verbrennungen auf der Haut.

Im Übrigen zeigen sich die Materialien der meisten Piercings dem Saunaklima gegenüber unempfindlich, so dass mit Materialschäden selbst nicht zu rechnen ist.

Piercings in der Sauna – Der ästhetische Aspekt

Was die einen optisch als absolut hipp und schön empfinden, ist für andere ein Graus. Das trifft immer auch auf Körperschmuck zu. Während es dann bei Tätowierungen kaum eine Wahl gibt, ist es bei den Piercings durchaus möglich, diese vor dem Saunagang abzunehmen. Das sollte besonders beim Besuch einer öffentlichen Sauna passieren, um nicht für unnötigen bis hin zu peinlichem Gesprächsstoff zu sorgen. Immerhin ist Piercing nach wie vor Geschmackssache und darüber könnte man, muss man aber nicht streiten.

Wie Sie das in der privaten Sauna halten, bleibt Ihnen selbst überlassen. Denken Sie jedoch gerade bei frei beweglichen Piercings aus Metall daran, dass diese durchaus zu schmerzhaften Verbrennungen führen können.

Was ist mit frischen Piercings in der Sauna?

Frische Piercing zeigen sich besonders an den Einstichstellen durch die Haut in den ersten Tagen sehr empfindlich gegenüber Berührungen aber auch großen Temperaturunterschieden. Auch das aus der Haut ausgeschwitzte Salz kann zu empfindlichen Reaktionen führen. Eventuelle Entzündungsherde eitern bei feuchtheißem Klima noch mehr und verzögern den Heilungsprozess.

Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass ein Piercing pro Millimeter Einstichtiefe etwa fünf Tage zur vollständigen Abheilung braucht. Da kann es schon gut möglich sein, dass auch mehrere Wochen Abheilzeit zusammenkommen.

Wir empfehlen, mit frischen Piercings erst dann in die Sauna zu gehen, wenn der Heilungsprozess vollständig abgeklungen ist. Dann laufen Sie nicht Gefahr, sich mit schmerzhaften Entzündungen oder Überreizungen der Einstichstellen auseinandersetzen zu müssen.

Ein kurzes Fazit:

  • Grundsätzlich gibt es keine verpflichtende Regelung zu Piercings in der Sauna.
  • Je nach Material und Modell können Sie diese ohne Bedenken tragen, oder auch nicht.
  • Mit frischen Piercings sollte auf jede Art von Sauna verzichtet werden, solange, bis der Heilungsprozess vollständig durchlaufen ist.
  • Empfehlenswert ist es, Piercings vor dem Saunabesuch abzunehmen. Damit ersparen Sie sich Diskussionen oder peinlich bewertende Blicke, auch wenn das immer im Auge des Betrachters liegen mag.
  • Frei bewegliche Piercings aus Metall sollten Sie immer abnehmen, um Verbrennungen auf der Haut zu vermeiden.
  • Beachten Sie die hygienischen Grundregeln beim Tragen von Piercings in der Sauna. Dabei sollten Sie vor allem auf eine gute Desinfektion der Materialien achten.
  • Besuchen Sie die Sauna nicht, wenn es bei den Einstichstellen der Piercings zu Wundheilungsstörungen, Eiter oder entzündlichen Prozessen kommt.

Gut ist es auch, die Reaktionen der anderen Saunabesucher auf die Piercings zu beobachten und entsprechend zu handeln. So können Sie sicher sein, dass Ihr Körperschmuck nicht störend wirkt und der Saunagang nicht zum Spießrutenlauf ausartet.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.