Sauna Oefen Blog - Logo

Wellness Blog zum Thema Sauna, wertvolle Informationen und Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene.


Brandaktuelle Neuigkeiten, Trends und Infos zum Entspannen.
Mobile Sauna – Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Mobile Sauna – Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Wie bei jedem Kauf muss bei der Entscheidung für oder gegen eine Heimsauna abgewogen werden, ob der jeweils geforderte Preis der gebotenen Leistung entspricht. Gerade bei den Saunaöfen gibt es hier immense Unterschiede – die Entscheidung allein nach Bauchgefühl ist hier nicht ausreichend.

Das Wohlbefinden entscheidet: Eine eigene Sauna

Beim Kauf einer Sauna sollten Sie nicht unbedingt das Geld an erster Stelle sehen. Es gibt natürlich zahlreiche günstige Modelle auf dem Markt, doch deren Anschaffung ist meist nicht wirklich empfehlenswert. Sie sollten sich in erster Linie wohlfühlen und genügend Platz in der Sauna haben – eine enge Heimsauna, die eher einer Platzsparvariante gleicht, ist auf Dauer sicher nicht das, was Sie sich vorgestellt haben. Neben der üblichen Sauna gilt das übrigens auch für Infrarotkabinen, die in verschiedenen Größen erhältlich sind. Bei manchen Anschaffungen kann zudem keine Kosten-Nutzen-Rechnung aufgemacht werden, vor allem dann, wenn auf der einen Seite die tatsächlichen finanziellen Ausgaben stehen, auf der anderen Seite das persönliche Wohlbefinden gesehen wird.

Mobile Sauna: Ein Sonderfall?

Mobile Sauna - flexibel schwitzenDie mobile Sauna hat den Vorteil, dass sie dank eines einfachen Klappmechanismus rasch auf- und abgebaut werden kann. Sie bleiben damit flexibel und können überall dort saunieren, wo Sie möchten. Wahre Saunaliebhaber sind meist nicht unbedingt davon überzeugt und setzen – wenn es schon mobil sein muss – lieber auf ein Infrarotmodell (Hier beispielsweise in einem Amateurvideo demonstriert). Wichtig: Die mobile Sauna kann ohnehin nicht mit der stationären Variante verglichen werden und braucht nach der Benutzung einen Trockenplatz. Nur so lässt sich Schimmelbildung vermeiden.
Wichtig ist, dass die Wandelemente der mobilen Sauna aus langsam wachsenden Nadelhölzern bestehen (Fichte, Hemlock) und dass die gesamte Konstruktion aus mehreren Schichten zusammengesetzt ist. Glasflächen leiten die Wärme rascher aber, setzen Sie daher besser auf Holzelemente.
Wenn Sie eine mobile Sauna kaufen möchten, sind die Preise oft nur unwesentlich niedriger als für stationäre Saunakabinen von geringerer Größe. Der Effekt für die Gesundheit ist vergleichbar, der Aufwand bei der Benutzung – Aufbau, Dichtung, Trocknen – aber höher. Nicht selten wird von einem unpassenden Preis-Leistungs-Verhältnis gesprochen. Die Empfehlung geht daher ganz klar in Richtung der stationären Heimsauna, für die wir an dieser Stelle noch einen Tipp haben.

Preis-Leistung beim stationären Saunaofen: Die größte Anschaffung

Preis-Leistung: Stationäre SaunaNach der eigentlichen Saunakabine ist der Saunaofen die größte Anschaffung überhaupt. Dabei sind viele verschiedene Modelle auf dem Markt, die von der elektrisch betriebenen Variante über den Holzofen bis hin zum kombinierten Saunaofen reichen. Der Holzofen ist sicherlich die ursprünglichste Variante, dessen Installation gestaltet sich aber schwieriger und aufwendiger. Um zu erfahren, ob Preis und Leistung in einem guten Verhältnis zueinander stehen, müssen Sie einen Blick auf die angegebenen Leistungsmerkmale des Ofens werfen. Wie lange braucht der Ofen, bis er seine Betriebstemperatur erreicht hat? Wie viel Steine kann er aufnehmen? Handelt es sich um ein Markenprodukt? Sie sollten wissen, was Ihnen selbst wichtig ist und entsprechend den Ofen auswählen – auch wenn dieser zu einem höheren Preis verkauft wird. Sind Sie unsicher, setzen Sie auf ein Markenprodukt, damit können Sie – zumindest beim Saunaofen – nichts falsch machen.
Ein Tipp: Die Menge der aufgenommenen Steine sollte mindestens 15 bis 20 kg betragen, besser noch sind 100 kg. Damit stellt sich das pure Saunagefühl ein, denn die Steine können während des Saunagangs kaum abkühlen und sind für Aufgüsse ideal.

Bildquellen-Informationen:
– Artikelbild: http://bit.ly/1SiIJe5 | Leidolv Magelssen unter der Creative Commons Lizenz 2.0 (CC BY 2.0)

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.