Sauna Oefen Blog - Logo

Wellness Blog zum Thema Sauna, wertvolle Informationen und Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene.


Brandaktuelle Neuigkeiten, Trends und Infos zum Entspannen.
Russische Sauna – Besonderheiten & das Hitzeniveau

Russische Sauna – Besonderheiten & das Hitzeniveau

Die russische Sauna wird als Banja bezeichnet und als solche schon seit Jahrhunderten genutzt. Hier saunieren die Geschlechter strikt getrennt, was über unterschiedliche Besuchszeiten oder verschiedene Einrichtungen funktioniert. Die gesundheitlichen Auswirkungen der russischen Sauna sind wie bei der „normalen“ Sauna die Verbesserung der Durchblutung und die Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Immunsystems, die Art und Weise des Saunierens unterscheidet sich jedoch.

Temperaturen in der russischen Sauna

Dabei wird die russische Sauna aber um einiges heißer, die Temperaturen hier können weit über 100 °C betragen.

In einer Banja heizen Saunaliebhaber mit einem Holzofen – andere Varianten kommen nicht infrage. Dabei wird die russische Sauna aber um einiges heißer, die Temperaturen hier können weit über 100 °C betragen. Zum Vergleich: In der finnischen Sauna werden üblicherweise maximal 80 °C erreicht, dafür wird dort stärker mit Aufgüssen hantiert. Doch auch in der Banja finden Aufgüsse statt, bei denen heißes Wasser mit ätherischen Ölen versetzt auf die Saunasteine gegeben wird. Die Luftfeuchtigkeit erhöht sich somit deutlich, die Hitze wird als noch effektiver wahrgenommen. Für viele Saunabesucher bedeutet das ein gehöriges Maß an Gewöhnung, denn die große Hitze ist eine enorme Belastung für das Herz-Kreislauf-System.

Aufbau der russischen Sauna

Russische Sauna - AufbauDie Banja besteht aus einer Holzkabine, was mit der üblichen Sauna vergleichbar ist. Meist besteht die russische Sauna aus mehreren Abteilen: So gibt es einen Waschraum, einen Schwitzraum und einen Erholungsraum. Der Waschraum gilt als elementarer Bestandteil: Hier schrubben sich die Saunagänger mit Wasser aus Holzbottichen ab, wobei dieses Wasser nicht zwingend erwärmt sein muss. Das verbrauchte Wasser wird über eine Rinne nach draußen abgeführt. Vom Waschraum aus wird auch der Holzofen befeuert.
Teilweise sind Erholungs- und Waschraum in einem Zimmer untergebracht, die Befeuerung des Holzofens findet aber in jedem Fall vom Waschbereich aus statt.

Weitere Besonderheiten der Banja

Die Banja wird übrigens als typischer Treffpunkt für Geschäftsgespräche genutzt – schon viele Kooperationen und Projekte sind in der russischen Sauna zustande gekommen.

Russische Sauna (Banja)Die russische Sauna ist nicht nur viel heißer als die finnische Variante, sondern die Besucher können hier selbst aktiv werden – dies ist allerdings wieder vergleichbar mit der finnischen Sauna. Die Saunagäste schlagen sich selbst oder andere Besucher leicht mit den „wenik“, das sind belaubte Birkenzweige, die zuvor in Wasser eingeweicht worden sind. Das sogenannte Quästen wird als Massage eingesetzt. Wichtig ist, dass die Birkenzweige tatsächlich noch Blätter besitzen, ansonsten wird das Quästen sehr schmerzhaft. Daher nutzen Saunaliebhaber im Sommer frische Zweige direkt von den Bäumen, im Winter hingegen kommen getrocknete Zweige zum Einsatz.
Das Wasser vom Einweichen der Birkenzweige wird als Aufguss benutzt – genau genommen ist es der beliebteste Aufguss der Banja. Nach diesem Birkenwasser-Aufguss folgt Bier auf der Beliebtheitsskala – Alkohol als typisch russische Variante. Nicht von ungefähr kommt die Gepflogenheit, bei den Aufgüssen auf Wodka zu setzen. Allerdings kommt natürlich niemand völlig benebelt von seinem Saunagang zurück!
In der russischen Sauna sind die Gäste nackt – daher auch die strenge Trennung nach den Geschlechtern.
Nach dem letzten Saunagang oder zwischen den einzelnen Gängen suchen die Besucher den Erholungsraum auf. Dort nehmen sie Kleinigkeiten zu sich oder trinken Bier oder Tee. Danach geht es zum nächsten Durchgang oder es wird mit der Erholungspause das Ende des Saunabesuchs eingeläutet.
Die Banja wird übrigens als typischer Treffpunkt für Geschäftsgespräche genutzt – schon viele Kooperationen und Projekte sind in der russischen Sauna zustande gekommen.

Artikelbild: Joachim Radtke (http://bit.ly/25bc3hY, Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.