Sauna Oefen Blog - Logo

Wellness Blog zum Thema Sauna, wertvolle Informationen und Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene.


Brandaktuelle Neuigkeiten, Trends und Infos zum Entspannen.
Sauna Lautsprecher und Sauna Radio – Mehr Sauna erleben

Sauna Lautsprecher und Sauna Radio – Mehr Sauna erleben

Saunieren bedeutet Entspannung und Abschalten vom Alltag, ebenso wie beruhigende Musik. Was läge also näher, als beides zu kombinieren? Das eigene Radio in die öffentliche Sauna mitzubringen stieße auf wenig Gegenliebe – aber in der heimischen Sauna sieht das anders aus. Hier sind dem eigenen Musikgeschmack und der Lautstärke keine Grenzen gesetzt. Spezielle „Saunaradios“ oder Sauna Lautsprecher sind die ideale Ergänzung, um den Saunagenuss daheim perfekt zu gestalten. Aber was sind die technischen Voraussetzungen?

Sauna Lautsprecher und Sauna Musik nutzen

Technische Anforderungen – Sauna Lautsprecher & generell Musik

Leider lassen sich normale Geräte nicht in der Sauna nutzen, denn aufgrund der Hitze und der enormen Luftfeuchtigkeit käme es schnell zu Schäden. Aus diesem Grund gibt es Geräte, die für den Einsatz in Feuchträumen geeignet und hitze- sowie wasserbeständig und korrosionssicher sind. Die meisten Sauna-Lautsprecher verkraften dauerhaft Temperaturen bis hundertzehn Grad Celsius. Wichtigster Anhaltspunkt für die Sauna-Eignung ist die sogenannte IP-Zahl (International Protection). Lautsprecher sind mit diesem zweistelligen IP-Code gekennzeichnet.

Die erste der beiden Ziffern bezeichnet den Schutz vor Fremdkörpern. Null ist die niedrigste Klasse, sechs die höchste. Sauna-Lautsprecher sollten der Klasse sechs entsprechen und somit staubdicht sein. Die zweite Kennziffer benennt den Grad der Wasserresistenz. Klasse 0 bedeutet keinen Wasserschutz, die höchste Klasse 8 steht für Schutz gegen dauerhaftes Untertauchen. Hier kommt für Sauna-Geräte alles ab Klasse sechs aufwärts in Frage. Sauna-Lautsprecher sollten also eine IP-Ziffer von 64 oder höher haben. Der Frequenzgang bemisst die Spanne an Tönen, die der Lautsprecher wiedergeben kann. Er sollte zwischen 20 und 20.000 Hertz liegen. Der in Dezibel gemessene Wirkungsgrad sagt, wie viel vom Eingangssignal in Lautstärke umgesetzt wird. Für eine kleine Sauna ist auch ein Lautsprecher mit kleiner Membran und wenig Dezibel meist ausreichend.

Eigener Sauna Lautsprecher oder Radio?

Es sind komplette Radios oder CD-Player für den Betrieb unmittelbar in der Sauna im Handel, diese sind aber oftmals recht teuer. Zudem sind einige der Geräte nur für den Betrieb bis sechzig Grad Celsius zugelassen. Der Betrieb von Lautsprechern mit einem externen Gerät (wie der heimischen Stereoanlage oder dem Smartphone) ist einfacher und bietet flexible Musikauswahl von mehreren Quellen. Die Lautsprecher können über Kabel oder aber kabellos mittels Funk, Bluetooth oder W-LAN mit der externen Quelle verbunden werden. Die Verbindung mit Kabeln sorgt meist für die bessere Qualität, aber die drahtlosen Verbindungen ersparen das Verlegen der Kabel. Wer nicht ein von vornherein festgelegtes Wellness-Musikprogramm abspielen, sondern flexibel zwischen Musiktiteln oder auch CD und Radio wechseln möchte, benötigt eine Fernbedienung, denn natürlich schätzen auch Smartphones den Einsatz in der Sauna nicht! Etliche Bluetooth-Lautsprecher werden mit entsprechender Fernbedienung geliefert.

Positionierung der „Sauna Soundanlage“

Sauna-Lautsprecher können in der Decke oder an der Wand installiert werden. Der Einbau der Lautsprecher im kompakten Design erfolgt meist problemlos mit Federbügeln oder Schraubverbindungen. Außerdem können die Lautsprecher auch unter der Sitzbank aufgestellt werden. Der Fußboden dient als zusätzlicher Resonanzkörper, und die Lautsprecher stören die Optik nicht. Die Platzierung ist abhängig von der Entscheidung zwischen Mono- und Stereoklang. Für echten Raumklang muss ein gleichseitiges Dreieck zwischen Hörer und Lautsprechern entstehen. Jeder Lautsprecher sendet ein anderes Signal. Dies genügt höchsten Akustik-Ansprüchen, geht aber nur bei kleinen Räumen und unveränderter Sitzposition. Für größere Saunen und/oder flexible Sitzpositionen ist Mono die gangbarere Lösung, und alle Lautsprecher senden das gleiche Signal.

Unmittelbar um den Saunaofen herum können selbst robuste Sauna-Lautsprecher Schaden nehmen, da hier die Hitze am größten ist. Wer keine Kabel verlegen will, kann das Signal von der Quelle drahtlos übertragen, per Bluetooth, WLAN oder Funk. Die Hersteller machen Angaben dazu, wie groß die zu überbrückende Strecke zwischen Quelle und Funklautsprechern sein darf. Bei der WLAN-Übertragung ist zu beachten, dass das Signal auf alle Geräte verteilt wird, die verbunden sind, und daher manchmal unterbrochen werden kann. Auch Bluetooth-Verbindungen sind nicht so störungsfrei wie Kabelverbindungen.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.