Sauna Oefen Blog - Logo

Wellness Blog zum Thema Sauna, wertvolle Informationen und Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene.


Brandaktuelle Neuigkeiten, Trends und Infos zum Entspannen.
Bio Sauna – Was kann man sich darunter vorstellen?

Bio Sauna – Was kann man sich darunter vorstellen?

Biosauna - Die richtige TemperaturBei einer Bio Sauna handelt es sich um eine schonende Variante der finnischen Sauna. Hierbei wird eine vergleichsweise geringere Raumtemperatur von ungefähr 55 Grad Celsius erzeugt. Dafür ist die Lufttemperatur im Gegensatz zu anderen Sauna-Arten höher, sie liegt bei circa 40 bis 55 Prozent.

Zudem werden verschiedene Phasen von Schwitzen und Abkühlen durchlaufen. Dadurch erzeugt die Bio-Sauna eine gesundheitsfördernde und hautpflegende Wirkung. Im Laufe der Jahre hat sie immer weiter etabliert und ist daher auch in zahlreichen Thermen und Saunalandschaften zu finden.

Bio Sauna – Ätherische Öle und spezielles Licht

Eine weitere Besonderheit der Bio-Sauna ist, dass aufgrund der geringen Temperaturen auch keine Aufgüsse verwendet werden. Dafür wird ein kleiner Behälter eingebracht, in dem sich verschiedene ätherische Öle befinden können.

Diese sorgen für einen dauerhaften angenehmen Duft in der Sauna. Je nachdem, welches Aroma verwendet wird, können so unterschiedliche Körperteile oder auch die Sinne angesprochen werden. Häufig ist in einer Bio-Sauna auch eine spezielle Beleuchtung vorhanden. Diese ermöglichen eine Lichttherapie und können zudem auch mit einer Klangtherapie kombiniert werden.

Wie wirkt das farbige Licht der Bio-Sauna auf den Körper?

Durch den stetigen Wechsel der Farben können verschiedene positive Wirkungen erzeugt werden:

  • Beruhigung
  • Entspannung
  • Linderung diverser Hautprobleme
  • Heben der Stimmung

Zudem ist der Aufenthalt in einer Bio-Sauna vergleichsweise schonender für den Kreislauf als in anderen Saunaarten. Und aufgrund der niedrigen Temperaturen ist es möglich, länger (bis zu einer halben Stunde) in der Sauna zu verweilen. Wenn jedoch diverse Beschwerden auftreten, sollte die Sauna sofort verlassen werden.

Was sind die Unterschiede zu der finnischen Sauna?

Vom Aufbau her ähnelt die Bio-Sauna der bekannten klassischen finnischen Sauna. Der wohl größte Unterschied ist jedoch die Temperatur. Denn wie bereits erwähnt, herrschen in der Bio-Variante lediglich 45 bis 60 Grad Celsius, in der finnischen Sauna hingegen bis zu 100 Grad Celsius.

 

Zielgruppen und Wirkung der Bio Sauna

Bio Sauna - So geht's

Diese milden Temperaturen wirken sich vor allem schonend auf den Kreislauf aus. Daher eignet sich die Bio-Sauna insbesondere für Menschen, die in der finnischen Sauna unter Atem- oder Kreislaufproblemen leiden. Aber auch Kinder ab einem Alter von sechs Jahren können diese besuchen. Hier gilt aber dennoch den Rat des Arztes vorzuziehen!

Ein weitere positive Wirkung, die durch den Besuch einer Bio-Sauna erreicht werden kann, ist das Ausschwitzen von diversen Schlacken. Diese sammeln sich in dem menschlichen Körper durch Nahrung oder auch verschiedene Umweltgifte an. Und durch das abwechselnde Schwitzen und Abkühlen wird die Durchblutung gefördert und der Kreislauf angeregt.

Insbesondere in kalten Jahreszeiten kann sich der regelmäßige Besuch der Bio-Sauna lohnen, um das Immunsystem zu stärken. Auf diese Weise wird der Organismus stabilisiert und gegen eventuelle Erkältungskrankheiten abgehärtet. Zudem kann so auch die Haut gepflegt werden, sodass sie sich nach dem Saunagang weicher und auch zarter anfühlt. Um die positiven Wirkungen der Bio-Sauna noch zu verstärken, kann eine anschließende Massage sehr hilfreich sein.

Mehrere wechselnde Durchgänge

Bio Sauna - DurchläufeIn einer Bio-Sauna werden in der Regel mehrere Durchgänge durchgeführt. Hierbei kommt es zu einem Wechsel zwischen Schwitzen und anschließenden Ruhephasen oder auch einem kurzen Bad oder einer Dusche mit kaltem Wasser. Dadurch, dass in der Bio-Sauna vergleichsweise niedrige Temperaturen vorherrschen, ist es möglich, sich bis zu einer halben Stunde in dieser aufzuhalten. Denn der Kreislauf wird hierbei geschont und nicht wie bei anderen Saunaarten belastet. Damit eine nachhaltige Wirkung erzielt werden kann, sollte die Bio-Sauna regelmäßig aufgesucht und auch die Ruhephasen beziehungsweise Abkühlungen stets eingehalten werden.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.