Sauna Oefen Blog - Logo

Wellness Blog zum Thema Sauna, wertvolle Informationen und Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene.


Brandaktuelle Neuigkeiten, Trends und Infos zum Entspannen.
Dampfbad Anfänger – So klappt der erste Gang ins Dampfbad

Dampfbad Anfänger – So klappt der erste Gang ins Dampfbad

Dampfbäder entspannen, pflegen und sind gut für die Gesundheit. Sie regen die Durchblutung an und helfen beim Ausschwitzen von Giftstoffen. Insbesondere bei Atemwegserkrankungen ist der Besuch empfehlenswert, da diese gelindert werden können. Es gibt beim Gang in ein Dampfbad aber ein paar Dinge zu beachten, die Dampfbad Anfänger wissen sollten.

Wichtigstes Mindset für Dampfbad Anfänger: Dampfbad ist nicht gleich Sauna

Viele Menschen glauben, Dampfbad sei nur ein anderes Wort für Sauna. Es gibt aber tatsächlich Unterschiede. In der Sauna herrschen hohe Temperaturen. Im Dampfbad ist dagegen primär die Luftfeuchtigkeit sehr hoch. Diese liegt bei 40 bis 50 Grad. Aufgrund des hohen Feuchtigkeitsgrades sitzt man im Dampfbad auf Kacheln statt auf Holz. Dampfbäder sind vor allem für Wellness-Suchende mit Kreislaufproblemen geeignet. Ein Dampfbad belastet den Kreislauf nicht so stark wie ein Saunabesuch.

Ob Sauna oder Dampfbad: Länger als acht Minuten sollte die Sitzung bei Anfängern nicht dauern. Nach einigen Besuchen kann der Aufenthalt erhöht werden. Er sollte aber keinesfalls 15 Minuten überschreiten.

Kleiner Dampfbad-Knigge für Dampfbad Anfänger

Im Dampfbad ist es wie in einer Bibliothek – Unterhaltungen und Gelächter sind hier nicht angebracht. Wenn es sein muss, darf geflüstert werden. Die meisten Dampfbadbesucher bevorzugen aber absolute Ruhe. Wer sich als Anfänger outen will, klatscht nach dem Aufguss Beifall. 👏👏👏

Schaummassage im Hamam
Im Dampfbad gibt es auch manchmal eine Massage.

Wer ins Dampfbad geht, möchte die anderen Anwesenden aber nicht nur nicht hören, sondern auch nicht riechen! Körperhygiene ist Pflicht, soll heißen: Vor und nach dem Besuch ist eine Dusche fällig. Des Weiteren sollte Abstand gewahrt werden. Niemand mag es, im nacktem Zustand jemanden zu nah neben sich sitzen zu haben.

Außerdem gilt, wie überall, wo geschwitzt wird: Bitte Handtuch unterlegen! Das sollte aber erst dann platziert werden, wenn die Sitzung tatsächlich stattfindet. Denn Besucher, die mit dem Handtuch Plätze reservieren, machen sich im Dampfbad genauso unbeliebt wie im Urlaub.

Wann sollte das Dampfbad gemieden werden ❌?

Die meisten Menschen profitieren in jeder Hinsicht von einem Besuch im Dampfbad. Es gibt jedoch Ausnahmen. Hochschwangere ❌ sollten auf den Gang besser verzichten, denn Temperaturen ab 38 Grad sind wehenfördernd. Ist die Schwangerschaft noch im Frühstadium, kann der Frauenarzt eine Empfehlung bezüglich einer Dampfbad Sitzung aussprechen.

Auch bei erweiterten Blutgefäßen ❌ (Vasodilatation) oder Krampfadern ❌ sollten Dampfbäder gemieden werden. Die Wärme würde die Blutgefäße noch mehr erweitern. Offene Wunden ❌ sind im Dampfbad, sowohl aus gesundheitlichen als auch aus hygienischen Gründen, ebenfalls tabu.

Vorsicht ist außerdem bei manchen Hauterkrankungen, wie Neurodermitis ❌ geboten. Der salzige Schweiß auf der Haut kann diese reizen und es kann zu Rötungen kommen. Dies ist aber sehr individuell und lässt sich nicht auf bestimmte Krankheiten begrenzen. Bei manchen Menschen verbessert sich das Hautbild nach dem Dampfbad.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.