Saunamaterialien richtig entsorgen

Wie Sie Saunaofen, Saunasteine und andere Materialien richtig entsorgen

Der Saunaofen hat über viele Jahre hinweg seinen Dienst getan, die Steine müssen ohnehin regelmäßig ausgetauscht werden oder vielleicht steht die große Grundsanierung der Sauna steht an. In jedem Fall stellt sich die Frage: Wohin mit den Saunamaterialien?

Nachhaltigkeit geht auch in kleinen Schritten

Ein sorgsamer und achtungsvoller Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen sollte jedem Saunabesitzer am Herzen liegen. Auch die Saunabauer, Sanierer und Hersteller der unterschiedlichsten Produkte für die Sauna legen immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit und einen möglichst kleinen ökologischen Fingerabdruck. 

Besonders interessant sind solche Themen spätestens dann, wenn es um die Entsorgung und das Recyclen von Saunamaterialien geht. Hier trägt auch jeder kleine Schritt dazu bei, die Nachhaltigkeit zu verbessern und auch den ganz persönlichen ökologischen Fingerabdruck klein zu halten. Wir sagen Ihnen, wie Sie selbst dazu beitragen können. 

Saunasteine richtig entsorgen

Saunasteine müssen regelmäßig ausgetauscht werden. Das bewahrt die Funktion des Saunaofens und sorgt für effiziente Ergebnisse beim Saunaaufguss. Überalterte oder gar dem Zerfall ausgesetzte Saunasteine verschmutzen den Ofen, was letztendlich auch die Energiebilanz verschlechtert. Darüber hinaus bieten alte Saunasteine längst nicht mehr den funktionalen Komfort wie neu.

Aber wohin nur mit den alten Saunasteinen, wenn der Austausch erfolgt ist? Saunasteine bestehen aus natürlichem Gesteinsmaterial und erweisen sich in der Entsorgung entsprechend unkompliziert. Wer über ein eigenes Grundstück verfügt, kann diese beispielsweise im Garten als Abgrenzung oder Beetumrandung einsetzen. Auch Böschungen können damit befestigt oder der Steingarten komplettiert werden. Kleine Steinhaufen aus Saunasteinen können an geeigneter Stelle angelegt werden. Diese bieten dann sogar Kleinlebewesen einen guten Unterschlupf und werden so Teil einer vielfältigen Natur.

Für nicht befestigte Geh- und Fahrwege können die Saunasteine ähnlich wie Schotter eingesetzt werden, so dass sich damit auch so manche Pfütze einebnen lässt. Wenn das alles nicht geht oder nicht gewünscht ist, können kleine Mengen bis zu maximal 5 kg auch über den Restmüll entsorgt werden. Im Zweifelsfall sollte hier aber immer der regionale Entsorger befragt werden was möglich ist und was nicht. Alternativ lassen sich Saunasteine auch im Wertstoffhof als Bauschutt entsorgen. Fragen kostet nichts, kann aber unserer Umwelt helfen.

Wohin mit dem alten Saunaofen?

An dieser Stelle kommt es darauf an, wie der Saunaofen ausgeführt ist. Ein Saunaofen mit Festbrennstoff-Feuerung besteht aus vielen unterschiedlichen Materialien. Entsprechend sinnvoll ist es, diese Materialien bereits beim Abriss des alten Saunaofens zu trennen. Metalle, Glas, Kunststoffe, Schamotte sollten Sie trennen und so auch sortiert zum Recycling geben. Was bei Metall relativ einfach ist, kann bei den anderen Materialien schon schwieriger werden. Glasscheiben können Sie möglicherweise im Wertstoffhof in der Abteilung Glas abgeben. Schamottsteine gehören dann doch zum Bauschutt. Im Idealfall nimmt ihr Saunabauer den alten Ofen gleich mit.

Einfacher wird es beim elektrischen Saunaofen. Dieser kann, wie andere Elektro- und Elektronikgeräte auch bei der entsprechenden Sammelstelle abgegeben werden, natürlich ohne Saunasteine. Hier sind regional die Wertstoffhöfe immer die beste Adresse. 


Baumaterialien aus der Sauna entsorgen

Großer Aufwand auch im Recycling entsteht immer dann, wenn eine Sauna von grundauf saniert wird. Dann fallen neben der technischen und sonstigen Einrichtung auch viele andere Materialien an. Dazu gehören Fliesen vom Boden genauso wie Holz von Verkleidungen oder Bänken, Türen mit Glasscheiben und Dämmmaterialien. Daher gleicht kaum ein Stoff dem anderen, so dass hier bereits während der Abrissarbeiten vorsortiert werden sollte. Je nach Material und dessen Beschaffenheit,  kann dieses dann fachgerecht entsorgt werden. Auch hier sind die Wertstoffhöfe in Ihrer Region die besten Ansprechpartner, die Ihne auch klare Auskünfte geben können, wo wo und wie zu recyclen ist. Im Zweifelsfall bekommen Sie solche Antworten auch von Ihrem regionalen Abfallsammel- und Verwertungsbetrieb. 

Aus alt mach neu oder manchmal gibt es auch ein zweites Leben

Nicht immer müssen alle Materialien aus Ihrer alten Sauna einfach weggeworfen werden. Für vieles gibt es auch weitere Interessenten. Beispielsweise Saunatüren, sofern Sie noch in Ordnung sind, werden gern auch als Second Hand Artikel gekauft. Das trifft auch auf die anderen Ausstattungen zu. Vielleicht sollten Sie entsprechende Materialien und Produkte zunächst immer erst in den sozialen Medien, Tauschbörsen und auf passenden Online-Plattformen anbieten, bevor Sie an das endgültige Entsorgen denken. Denn manchmal sind auch Ihre alten Saunamaterialien für andere genau das passende Material um daraus Neues zu schaffen.


Passende Produkte:

Artikel Nr.: 1-045-716
Harvia Saunaofen Topclass Combi KV90SE mit Verdampfer, Leistung Saunaofen 9 kW. Ausreichend für 10 - 12 m³ Kabinenvolumen.
Lieferzeit
3 - 6 Tage *
Versandkostenfrei (DE)
ab 95,00 € Warenwert
Preise & Versanddetails
Statt 610,00 € (10,67% gespart)
Preis 544,91 €
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versand
Zum Artikel
Artikel Nr.: 1-027-949
Saunasteine, Gewicht 20 kg, Olivien-Diabas Steine, Größe 5 - 10 cm.
Lieferzeit
1 - 2 Tage *
Versandkostenfrei (DE)
ab 95,00 € Warenwert
Preise & Versanddetails
Statt 22,95 € (13,64% gespart)
Preis 19,82 €
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versand
Inhalt 20 Kg (0,99 € pro Kg)
Zum Artikel
Artikel Nr.: 10221
Sauna Glastür 1,85 x 0,63 m (Rahmenaußenmaße). Glastür mit 8 mm, bronce, Einscheibensicherheitsglas.
Lieferzeit
14 - 21 Tage *
Versandkostenfrei (DE)
ab 95,00 € Warenwert
Preise & Versanddetails
Statt 365,00 € (4,46% gespart)
Preis 348,71 €
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versand
Zum Artikel

Passende Kategorien:

Nach oben