Sauna Oefen Blog - Logo

Wellness Blog zum Thema Sauna, wertvolle Informationen und Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene.


Brandaktuelle Neuigkeiten, Trends und Infos zum Entspannen.
Saunagang in der Schwangerschaft

Saunagang in der Schwangerschaft

Schwanger und Sauna – das eine schließt das andere nicht aus. Grundsätzlich ist das Saunieren in der Schwangerschaft weder verboten noch schlecht für Mutter und Kind. Vorausgesetzt Sie sind sonst gesund, steht einem Saunabesuch in der Schwangerschaft nichts im Wege.

Sauna in der Schwangerschaft – Ja oder Nein?

Im Gegenteil! Das Saunieren in der Schwangerschaft regt den Kreislauf und die Durchblutung an. Darüber hinaus sind auch die entspannenden Wirkungen des Saunierens in der Schwangerschaft durchaus von Vorteil. Der Wechsel zwischen Wärme und Abkühlung und die allgemein ruhige Atmosphäre in der Sauna wirken sich gut auf den Verlauf der Schwangerschaft aus. Nur Frauen mit

  • Problemschwangerschaften
  • Schmierblutungen
  • Pilzinfektionen

sollten auf den Besuch der Sauna in der Schwangerschaft verzichten.

Wenn auch dem Saunieren in der Schwangerschaft ein grundsätzliches Ja gegeben werden kann, lohnt es sich, ein paar Hinweise zu beachten. Natürlich gelten auch bei Schwangeren zunächst immer die üblichen Saunaregeln.

Gehen Sie immer ohne Stress in die Sauna

Ein stressfreier und entspannter Saunabesuch beginnt immer schon auf dem Weg in die Sauna. Besonders schwangere Frauen sollten sich hier ausreichend Zeit nehmen und nicht gehetzt zur Sauna gehen. Damit wird die Erholung in der Sauna zusätzlich unterstützt.

Sauna in der Schwangerschaft – Hören Sie auf Ihren Körper

Schwangere Frauen sind gegenüber ihren körperlichen Signalen ohnehin deutlich aufmerksamer. Das empfiehlt sich auch in der Sauna. Solange es Ihnen gut geht, können Sie Ihren Saunagang wie gewohnt durchführen. Verspüren Sie Unwohlsein oder Beschwerden sollten Sie den Saunagang abbrechen.

Sauna in der Schwangerschaft – Keine Angst vor Wärme

Die Wärme in der Sauna schadet dem Ungeborenen keinesfalls. Erst Temperaturen im Körperinneren über 40° Celsius würden dem Kind in der Gebärmutter zusetzen. Diese Körperkernemperatur werden Sie aber bei einer normalen Verweildauer in der Sauna nicht erreichen.

Sauna in der Schwangerschaft – Nicht übertreiben

schwangerschaft sauna
Sogar während der Schwangerschaft hilft saunieren mit dem richtigen Augenmaß zu entspannen.

Versuchen Sie in der Schwangerschaft nicht, echte Höchstleistungen beim Schwitzen in der Sauna zu erreichen. Gehen Sie immer nur solange in den Schwitzraum, wie Sie sich auch wirklich wohlfühlen. Übrigens müssen Sie auch nicht bis zum Eintritt der ersten Wehen in die Sauna gehen. Empfehlenswert ist eine Saunapause ab etwa vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin. Dann können Sie nichts verkehrt machen, sofern Sie ansonsten körperlich gesund sind.

Darüber hinaus gilt: Fragen Sie Ihren Arzt (den Apotheker brauchen Sie dafür nicht)!

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.